Hilfe für den Feuerwehrmann - Typisierungsaktion

veröffentlicht am 16/06/2014

Rheda-Wiedenbrück. Mit rund 10.000 Euro Spendengeldern und 301 neu typisierten Personen unterstützen Feuerwehr, Polizei, der Kreisfeuerwehrverband, der Missionskreis Benteler sowie der Verein "Laufen und Gutes tun" gemeinschaftlich die Typisierungsaktion des an Leukämie erkrankten Dietmar Maasjosthusmann aus Rheda-Wiedenbrück.

Ingrid Seipolt von der DKMS nahm nun die Schecks der verschiedenen Organisationen dankend entgegen.

"Ich bin immer wieder positiv überrascht, wie viel Solidarität entsteht, wenn es gilt einem Menschen zu helfen", betonte sie.

Seit der großen Typisierungsaktion 2003 in St. Vit hält Seipolt sehr engen Kontakt. Nicht zuletzt, weil aus der Aktion heraus der Verein "Laufen und Gutes tun" gegründet wurde und in zehn Jahren nunmehr 45.000 Euro an die DKMS gespendet hat, und diese Typisierungsaktion mit 4000€ unterstützte.
Hierüber waren besonders der Kreisbrandmeister Dietmar Holtkemper sowie Stadtbrandmeister Ulrich Strecker erfreut.

Thomas Rotermund, Pressesprecher des St. Viter Vereins, betonte, dass es für sie selbstverständlich gewesen sei, einen Teil aus den Erlösen des letzten Volkslaufes die aktuelle Typisierungsaktion zu unterstützen.

"So können wir auch mal etwas zurückgeben, denn gerade die Feuerwehr unterstützt uns immer ganz selbstverständlich bei unserem sportlichen Event. Dafür sagen wir danke schön", so Rotermund.


Teilen