Eine stolze Summe für den guten Zweck

veröffentlicht am 22/12/2008

Die stolze Summe von 12.453,00 Euro kann der noch junge St. Viter Verein „Laufen und Gutes tun“ nun spenden.

Das Geld soll für die Betreuung sterbender Kinder und Jugendliche, für die DKMS sowie für unverschuldet in Not geratene Familien in Rheda-Wiedenbrück bestimmt sein.
Das Geld kam nicht nur beim jüngsten 4. Benefizlauf, bei dem wieder einmal rund 900 Starter gezählt wurden, zusammen, sondern auch aus voran gegangenen Projekten und unzähligen Spenden.

Die heimischen Schulen haben es sich auf die Fahnen geschrieben, an dem Lauf mit vielen Kindern teilzunehmen und darüber hinaus den Verein mit Aktionen vom Waffeln backen bis hin zu Sammlungen finanziell zu unterstützen.

70 Sponsoren aus dem gesamten Kreisgebiet konnte „Laufen und Gutes tun“ bereits für sich gewinnen. Somit wurden bereits 35.000,00 Euro für den guten Zweck und insbesondere auch für die DKMS gespendet und das innerhalb von nur vier Jahren.

„Es macht einfach Freude, wenn man spürt mit viel Engagement selbst Kinder uns unterstützen“, betont der erste Vorsitzende und Gründer des Vereins, Andreas Post.

Im nächsten Jahr soll es auf jeden Fall wieder einen Lauf geben, denn die Kombination aus einem sportlichem Event und einer Benefizveranstaltung mit Rahmenprogramm hat sich bewährt. Der 5. Benefizlauf ist für Samstag, 5. September 2009 vorgesehen.

Foto v. links: Gerd Gödecke, Martin Westhues, Andreas Post, Arno Pozar vom Verein „Laufen und Gutes tun“ mit ihrem großen laufenden Spenderherz.


Teilen